LinksKontaktDownloadsGaestebuchFotoalbum
Chasa Muntanella Valchava
Alpines Sport- und Ferienlager
Tel +41 081 858 73 73
info@chasa-muntanella.ch
 
 
Umgebung

Angebote ausser Haus

Zurück zur vorherigen Seite

 

KLOSTER MÜSTAIR, Müstair

Dank der intensiven Bodenforschung im Kloster Müstair ist seit wenigen Jahren bekannt, dass auf dem Klosterareal schon in der späten Bronzezeit (um 1000 v. Chr.) ein mächtiges Pfostenhaus stand, ebenso sind römische Baureste und frühmittelalterliche Kulturgeschichte nachgewiesen worden.
Nach der örtlichen Überlieferung geht die Stiftung des Klosters St Johann auf den Frankenherrscher Karl den Grossen (742-814) zurück. Gründungsdatum und Regierungszeit Karls des Grossen stimmen sicher zusammen. Dagegen dürfte Karl der Grosse eher indirekten Anlass zur Klostergründung gegeben haben.
Als eigentlicher Klosterstifter ist vielmehr sein Vertrauter, der Bischof von Chur, zu erwähnen.

Die kleine Gemeinschaft der gegenwärtig 20 Nonnen unter der Leitung einer frei gewählten Priorin wird von der Hoffnung getragen, es werde auch in Zukunft nicht an Nachwuchs fehlen, der sich für das benediktinsche Ideal begeistern kann.

Tel. 081 851 62 22
www.muestair.ch


ALPKÄSEREI - LEBEN UND ARBEITEN EINES HIRTEN AUF DER ALP, Valchava

Die Alp Tabladatsch auf 2245 m.ü.M. ist eine 300 Jahre alte Alp und gehört zur Gemeinde Valchava und wird vom ca. 10. Juni bis 10. September von 2 Sennen bewirtschaftet (Käseherstellung 6 Laibe pro Tag a 5 kg, Butter auf Vorbestellung).

Käseherstellung von 07.00 – 10.00 Uhr
Werner Caviezel, Tel. 081 858 54 93


VERLEGUNG DES ROMBACHS ZWISCHEN TSCHIERV UND FULDERA IN DEN ÜRSPRÜNGLICHEN ZUSTAND

In den Jahren 1940 – 1950 wurden im Rahmen des Anbauplans die Palüds (Sümpfe) von Fuldera entwässert und die Flächen für eine intensivere landwirtschaftliche Nutzung bereitgestellt. Im Zuge dieser Arbeiten wurde der Rombach kanalisiert und auf eine Länge von 1300 m mit nur einer Richtungsänderung gestreckt. Diese Massnahmen (kombiniert mit einer Güterzusammenlegung) bewirkten einerseits eine stark gesteigerte landwirtschaftliche Nutzung und andererseits eine landschaftliche Verarmung kombiniert mit einem starken Rückgang der Fischpopulation. Die Meliorationsgenossenschaft Val Müstair möchte im Jahr des Wassers seinem Ruf als sanfte „Melioration“ noch die Krone aufsetzen und das Revitalisierungsprojekt, kombiniert mit einer Verbesserung des landwirtschaftlichen Bodens (das für die Verarbeitung des neuen Bachbettes ausgehobene Material von ca. 56000 m3 wird zur Auffüllung der Landwirtschaftsparzellen verwendet) realisieren.


GESCHICHTE UMBRAIL – STELVIO , TRAIS LINGUAS, SCORLUZZO 14/18

Während der Zeit des Ersten Weltkrieges (1914 –1918 standen sich am südöstlichsten Grenzzipfel der Schweiz Soldaten zweier kriegführender Nationen gegenüber. Sowohl die italienischen Truppen, als auch die Soldaten der österreichisch–ungarischen Doppelmonarchie hatten sich zunächst zur Verteidigung ihrer Grenze eingerichtet. Ab August 1914 wurden auch Schweizer Soldaten zum Schutz der neutralen, gemeinsamen Grenze kommandiert. Dies führte zur Situation, dass sich auf wenigen Quadratkilometern Soldaten dreier Nationen gegenüberstanden. Soldaten hinterliessen Spuren – Spuren einer bewegten Zeit - Spuren die heute noch auffindbar sind.
www.stelvio-umbrail.com

 

SCHWEIZER NATIONALPARK

Gegründet wurde der Nationalpark am 1. August 1914. Das Gebiet liegt im Engadin/Münstertal in der östlichsten Ecke der Schweiz.
Fläche: 172.3 km2
Höhenlage: 1400- 3173 m.ü.M.
Struktur: 28% Wald, 21% Alpine Matten, 51%Stein und Geröll
Wanderwege: 80 km
Wanderrouten 21 Naturlehrpfad 1 Stabelchod –Margunet (von Valchava aus 15 Minuten mit dem Postauto)

Nationalparkhaus Zernez (geöffnet vom 01.06 - 03.10., 8.30 - 18.00 Uhr)
Tel 081 856 13 78
www.nationalparkregion.ch info@nationalparkregion.ch


Zurück zur vorherigen Seite


Zurück zum Anfang

 

 

Aktivitäten

Bildung

Zentrum für Bildung und Forschung im Berggebiet

weiter

 

Kultur

Müstair

Kloster St. Johann erbaut durch den Karl der Grosse ist 1200jahre alt und steht unter Unesco Schutz. Ist ca. 30min vom Spielplatz Müstair entfernt.

weiter

 

Bewegung

Münstertal-Wanderland für Softis und Hartgesottene

Wandernetz erstreckt sich über 300km und über 3000 Höhenmeter.

Wie im wilden Westen

Bike touren vom Feinsten für alle etwas von klein bis alt und uralt. Neu können Sie mit dem Velo von Vals bis Meran RADELN und mit dem Zug zurück. Miete des Velos und Zug als Pauschal-Angebot!

weiter

 

Lernen & Geniessen

Entdecken Sie die Vielfalt!.

Geniessen Sie die Angebote in der Umgebung.

weiter